7844 Dual-Beam Oscilloscope


Das 7844 ist ein echtes Zweistrahl Oszilloskop mit zwei voneinander unabhängigen Strahlsystemen. Ist sozusagen ein Zweifach Oszilloskop in einem gemeinsamen Bildschirm. Der große Vorteil dabei ist, man kann auf zwei Signale von völlig verschiedener Frequenz triggern und gleichzeitig darstellen. Das ist eine Eigenschaft, die zunehmend verloren geht, mir ist z.B. kein digitales  Oszilloskop bekannt, was das auch kann (kann schon schon sein es gibt welche). Die maximale Bandbreite von 400 MHz wird erreicht mit entsprechendem Vertikal Verstärker Einschub.

The 7844 is a 400 MHz Bandwidth Dual Beam Oscilloscpe with two independend CRT Beam, each can be triggered seperately. Bandwidth depends on used vertical amplifier Plug-In.




Man sieht hier am linken Verstärker liegt ein niederfrequentes 30Hz Sinussignal (5ms/DIV) aus dem grauen Generator, welches mit der linken Zeitbasis getriggert wurde. Am Eingang des rechten Verstärkers liegt das 1kHz Kalibrator Rechtecksignal des Oszilloskopes an (200µs/DIV). Beide Signale sind von völlig unterschiedlicher Frequenz, das Oszilloskop kann beide gleichzeitig darstellen, auch große Unterschiede der Einstellung des Horizontal Ablenkfaktors sind bedeutungslos und problemlos möglich, ein Punkt bei dem Dual Trace Zeitbasen prinzipbedingt versagen, es funktioniert natürlich auch mit einem Dual Trace, aber z.B. ein 1000facher Unterschied (z.B. 1ms/DIV zu 1µs/DIV) ist nur mit sehr guten Dual Trace Oszilloskopen gerade noch darstellbar. Das Dual Beam hingegen macht prinzipbedingt alle möglichen Kombinationen problemlos mit, auch z.B. solche Extreme wie 10ms/DIV auf Beam A und 1ns/DIV auf Beam B. Die Tektronix Kataloge beschreiben noch weitere interessante Möglichkeiten, z.B. im Zusammenhang mit Single Shot Signalen. Ansonsten braucht man ein Dual Beam Oszilloskope nur selten, angenehm ist jedoch der Dual Beam Betrieb auf langsamen Zeitbasen, das Bild flackert erst später vergleichsweise zu einer alternierenden Darstellung eines Dual Trace.

Left vertical amplifier a 30 Hz (5ms/DIV) sine wave, right vertical amplifier the 1kHz (200µs/DIV) calibration square wave generator. Left vertical triggered on left time-base, right vertical triggered on right time-base. BOth frequencies are free-running and totally independend from each other other. CRT screen shows a stable viewing. Try to do that with a standard oscilloscope, for example 10ms/DIV on Beam A and 1ns/DIV on Beam B, you can't cover such w wide range it with a Dual Trace. Read the Tektronix catalog for more Dual Beam applications.



Die beiden Strahlen sind vielfältig zwischen den Vertikalverstärkern und den Zeitbasen umschaltbar.













Der Staub zeigt die Muster der Belüftungslöcher.



Die Option 3 ist eine verbesserte EMV Ausführung, z.B. sind die Gehäusedeckel mit einem zusätzlich dichtenden Metallstreifen besser an das Gehäuse angebunden.
Option 3 has improved EMC shielding.














Ventilator, 21kV CRT Spannung, ganz unten die linear Spannungsregler auf dem Schaltnetzteil sitzend, welches leider kaputt gegangen ist.



Reparaturbericht des 7844  - please click here - repair report for the 7844.



Stefan hat mir freundlicherweise Bilder von seinem 7844 überlassen, als seltene Besonderheit hat es die Option 78 den blauen P11 Phosphor:


Zwei voneinander unabhängige Signalquellen mit stark unterschiedlicher Zeitbaseneinstellung bei gleicher Helligkeit deutlich darzustellen, das 7844 schafft das prinzipbedingt spielend.



Bilder von meinem 7844 mit Opt 78 und 3. Die Reisetimessung mit meinem 7A24 ergab ca. 0,8ns - das ist beachtlich. Das sind gute 437Mhz obwohl der 7A24 im 7844 Mainframe nur mit 300Mhz spezifiziert ist.

Stefan hat das Gerät erst neu bekommen, die zu niedrige Position des Readout wird er sicherlich irgendwann noch ein Stückchen nach oben drehen, der Readout steht normalerweise innerhalb der obersten Division. Die beschriebene Option 3 ist die Ausführung mit verbesserter EMV Abschirmung. Auch Stefan fotografiert mit einem echten Makro Objektiv, die Linien vom Grid in der CRT sind dadurch natürlich wie im Original auch schnurgerade abgebildet.

 Stefan vielen Dank für die seltenen Bilder vom blauen P11 Phosphor in einem 7844.




www.amplifier.cd        Tektronix Gallery        Index